Rostyslav Likholat/Simon Klein: Hyperpainting, 2016Hyperpainting, Rostyslav Likholat/Simon Klein © Rostyslav Likholat / Simon Klein 2016;
Rostyslav Likholat/Simon Klein: Hyperpainting, 2016 ©
saasfee*pavillon, AußenansichtSimon Klein 2016; saasfee*pavillon, Außenansicht © P. W. Voigt 2009
saasfee*pavillon, Außenansicht ©
Karwath+Todisko, Visual for BLACK (Installation, Holz, LED-Fluter, Relais), 2017 © Karwath+Todisko / VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Karwath+Todisko: Visual for BLACK (Installation, Holz, LED-Fluter, Relais), 2017 ©

neustart

Der saasfee*pavillon, ein Non-profit-Projekt und längst einer der kreativsten Ausstellungs- und Veranstaltungsorte für zeitgenössische Kunst in Frankfurt und darüber hinaus, wurde 2008 von einem Künstlerkollektiv um Alex Oppermann und Moni Friebe gegründet. Das als zeitlich begrenztes Zwischennutzungsmodell geplante Projekt bespielt einen auch architektonisch außergewönlichen Ort in der Frankfurter Innenstadt: einen in den 1970er Jahren errichteten Flachbau in der Eschenheimer Anlage, umgeben von Hochhäusern mit angrenzendem Bürgergarten. In über 90 freien Ausstellungen, Performances und Konzerten wurden seither aktuelle Positionen und Strömungen der internationalen Kunst- und Musikszenen vorgestellt.

2016 konnte das saasfee-Team nach erfolgreichen Verhandlungen mit dem neuen Eigentümer und mit der Unterstützung des Frankfurter Stadtplanungsamtes die notwendige Sanierung des Gebäudes erreichen und eine neustrukturierte Weiterführung des Projekts auf den Weg bringen. Die Hessische Kulturstiftung engagiert sich dazu mit einer Anschubfinanzierung für das kommende Ausstellungs- und Veranstaltungskonzept, das nach der abgeschlossenen Umbauphase im Mai diesen Jahres neu startet.

Ausgestattet mit größerer Planungssicherheit beginnt das saasfee-Programm mit soundpark, einer Reihe von Ausstellungen und öffentlichen Interventionen in der angrenzenden Gartenanlage. Der Schwerpunkt richtet sich zukünftig noch fokussierter als
bisher auf zeitgenössische mediale Kunst und Musik: Ab dem 18. Mai 2017 sind Inna Wöllert | Karwath+Todisko & Andrea van Reimersdahl mit ihrer zweiten gemeinsamen Ausstellung zu sehen, danach im Juni folgen ebenfalls mit einem Gemeinschaftsprojekt die Medienkünstler Rost Likjolat, Simon Klein und die Malerin, Fotografin und Zeichnerin Lisa Peil.

  • saasfee*pavillon
  • Bleichstraße 64 – 66 HH
  • 60313 Frankfurt am Main
  • www.saasfee.de
Abonnieren Sie den maecenas, das Magazin der Hessischen Kulturstiftung.