To our foreign readers: We regret that only selected contents are available in english language.



herbst 2012

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

eben noch hat die ganze Welt nach London geschaut des Sportes wegen, jetzt möchten wir Sie bitten, den Blick nicht abzuwenden, der Kunst halber. Es gilt nämlich verschiedene Jubiläen zu feiern: Zum einen kann die Hessische Kulturstiftung auf erfolgreiche 20 Jahre ihres Stipendienprogrammes verweisen, durch das inzwischen rund 140 hessische Künstlerinnen und Künstler aller bildnerischen Medien gefördert werden konnten. Neben der Realisierung von selbstgewählten Reiseprojekten bieten insbesondere die einjährigen Atelieraufenthalte in den stiftungseigenen Residenzen optimale Voraussetzungen für intensive Studien und internationalen Kulturaustausch.

Nachdem die Stiftung für den ersten Turnus des Künstlerprogrammes Ateliers in den Kulturhauptstädten New York und Paris eingerichtet hatte, kam ab 1996 als dritter Standort das Atelierhaus im Londoner Eastend dazu – und mit ihm unsere britische Partneragentur vor Ort, ACME Studios International Residencies Programme. Unter der Leitung der beiden kunstaffinen Geschäftsführer David Panton und Jonathan Harvey kümmert sich ACME um alle Belange des internationalen Künstleraustauschs, von der Suche nach kostengünstigen Liegenschaften über deren kontinuierliche organisatorische Betreuung bis hin zur Vermittlung von Kontakten zur Londoner Kunstszene und ihren Institutionen. Als Pionier und führender Anbieter in der inzwischen schnell wachsenden Branche der Studio-Agenturen arbeitet ACME seit nunmehr 25 Jahren mit den großen Atelierstipendienträgern wie u. a. der Schweizer Landis & Gyr-Stiftung, dem Australia Council for the Arts, dem schwedischen Visual Arts Fund IASPIS oder der Calouste Gulbenkian Foundation aus Portugal zusammen. Wir möchten uns bei allen ACME-MitarbeiterInnen für die gute Kooperation, die immer zuverlässige und individuelle Betreuung unserer Stipendiaten im Londoner Atelier sehr herzlich bedanken und gratulieren zum Geschäftsjubiläum! Ihre Arbeit hat maßgeblich zum Renommee unseres Londonstipendiums beigetragen.

So sind auch für den 11. Turnus unseres Künstlerprogramms, den wir in diesem Jahr ausschreiben, die klassischen Standorte London, Paris und New York geblieben. Aufgegeben wurde, wie bereits mitgeteilt, das Atelier Rotterdam zugunsten eines Ateliers in der türkischen Metropole Istanbul. Wir bitten zu beachten, dass aufgrund von Zeitüberhängen nach verschiedenen Baumaßnahmen für die Jahre 2013 / 14 jeweils nur ein Atelierstipendium für New York und London zur Verfügung stehen. Aufgrund dessen werden für den Turnus 2013 / 14 acht Reise- und sechs Atelierstipendien vergeben. Die detaillierten Bewerbungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte den Bewerbungsunterlagen, die von unserer Webseite heruntergeladen, per E-Mail, telefonisch oder postalisch bei der Geschäftsstelle der Hessischen Kulturstiftung angefordert werden können:

Internet: www.hkst.de/de/stipendien-bewerbungsunterlagen.html
E-Mail: info@hkst.de, Telefon 0611 / 58 53 43 40
Postanschrift: Hessische Kulturstiftung, Luisenstraße 3 (Hinterhaus), 65385 Wiesbaden

Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2012 (Poststempel).

Last but not least möchte ich Ihnen die Lektüre unseres Newsletters für den Herbst empfehlen: Darin finden Sie ausgewählte Kunstereignisse in Hessen und selbstverständlich einen Blick unseres derzeit in London residierenden Stipendiaten Carsten Tabel auf die aktuelle Situation.

Mit besten Grüßen

Ihre
Claudia Scholtz
Geschäftsführerin

retrospective

Subscribe maecenas, the foundations' quarterly magazine.