To our foreign readers: We regret that only selected contents are available in english language.



winter 2016

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

wir möchten Ihnen für die Herbst- und Wintermonate wieder einige Förderprojekte vorstellen, die Sie von Darmstadt über Rüsselsheim und Frankfurt am Main nach Kassel führen: Medial, zeitgeschichtlich und thematisch vielseitig bietet die Tour Bildhauerei von Tony Cragg, Plakatkunst aus der Kasseler Schule, Druckwerke aus der deutschen Kolonialgeschichte und schließlich Niki de Saint Phalles kreative Ausflüge an das Theater. Die anarchische Experimentierfreude, die den Nouveau Réalisme à la de Saint Phalle und Tinguely prägte, möchten wir gerne empfehlen und ausweiten über den Kunstbereich hinaus in das gesellschaftliche Feld. Denn die Freude an einer aktiven Auseinandersetzung mit künstlerischer Praxis in unterschiedlichen Medien und aus verschiedensten sozialen Hintergründen, das Interesse am aktuellen, politischen Geschehen in Verbindung mit eigenständigem und kritischem Denken scheinen uns auch heute nützliche Skills für jeden Tag zu sein.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen nachgerade vielstimmige, konzertante Erfahrungen, die sich durchaus in Die vierte Dimension steigern lassen: Die Ausstellung neuer Arbeiten von Susa Templin (zusammen mit Christine Erhard und Katharina Kiebacher) ist noch bis zum 27.November 2016 in Braunschweig zu sehen. Wir stellen die Künstlerin und frühere Stipendiatin der Hessischen Kulturstiftung im Interview vor.

Für die kommende Künstlergeneration ist zurzeit der 13.Turnus der Stipendienvergabe für die Jahre 2017 und 2018 in Vorbereitung. Aus den rund 150 eingegangenen Bewerbungen werden im Dezember 14 Künstlerinnen und Künstler für Atelier- und Reisestipendien ausgewählt werden. Der Jury gehören diesmal die Leiterin des Kunstmuseums Ravensburg, Dr. Nicole Fritz, an, Prof. Norbert Radermacher von der Kunsthochschule Kassel und Stiftungsratsmitglied der Hessischen Kulturstiftung, Fabian Schöneich, Kurator am Portikus Frankfurt am Main, sowie die Leiterinnen der Kunstvereine Hamburg Bettina Steinbrügge und Susanne Weiß, Heidelberg.

Eine gute Zeit wünscht Ihnen

Claudia Scholtz
Geschäftsführerin

retrospective

Subscribe maecenas, the foundations' quarterly magazine.