© Wen Yau, Nassauischer Kunstverein Wiesbaden
Wen Yau, Der Zeit ihre Kunst / Der Kunst ihre Freiheit: Wir sind das Volk! / homage to all peaceful revo­lutionaries, 2019, Detail der Installationsansicht im Nassauischen Kunstvereinn Wiesaden 2020 ©

kontrovers

Es ist ein historischer Schlachtruf, dem sich der Nassauische Kunstverein (NKV) 2019 mit einem goldenen Fries auf seiner Fassade in Wiesbaden verschrieben hat: Der Zeit ihre Kunst / Der Kunst ihre Freiheit ! Mit diesen Worten spaltete sich die Wiener Secession 1897 von der Wiener Kunstakademie ab und forderte eine Kunst, die aktuelle Formen für den Menschen in seiner Zeit entwickeln sollte, frei von akademischen Konventionen, Ausstellungspraxis und Auftraggebern. Der seit 1847 bestehende NKV formuliert damit einen programmatischen Auftrag: uns eine Kunst vor Augen zu führen, die sich aktuellen Themen zuwendet und sich formal, ästhetisch und methodisch von gesellschaftlichen Erwartungen emanzipiert.

Gegenwärtig steht in autokratisch geführten Staaten die Freiheit der Kunst auf dem Prüfstand. Die Frage nach den inhaltlichen und formalen Kriterien einer politisch wirksamen Kunst wird spätestens seit den 1960er Jahren breit diskutiert und hat zu einem von Kunst und Kritik teils polemisch umkämpften Diskursfeld geführt. Wie wird heute politische Kunst gemacht, mit welcher Bildsprache, welchen Ausdrucksformen wird gearbeitet?

In der Gruppenausstellung Der Zeit ihre Kunst zeigt der NKV Video, Fotografie, Papierarbeiten, Rauminstallation und Skulptur von Künstlerinnen und Künstlern aus Europa, der Türkei, Asien und den USA. Sie arbeiten in unterschiedlichen Formen politisch engagierter Kunst zwischen Aktivismus und Dokumentation, in kritischen Kommentaren und illusionärer Wirklichkeitsverfremdung.

Anhand der Arbeiten der türkisch-kurdischen Künstlerin und Journalistin Zehra Doğan lässt sich nachvollziehen, wie Kunst als Mittel der Sinnstiftung und der Wirklichkeitsgestaltung durch Zensur und Verfolgung politische Qualität gewinnt. In der ihr gewidmeten Einzelausstellung Der Kunst ihre Freiheit sind Exponate von hoher Unmittelbarkeit und Authentizität zu sehen. Es sind Arbeiten, die aus Dog˘ans Zeit im Untergrund stammen oder während eines Gefängnisaufenthalts infolge ihrer Berichterstattung entstanden.

  • Der Zeit ihre Kunst / Der Kunst ihre Freiheit
  • bis 8. März 2020
  • Nassauischer Kunstverein Wiesbaden
  • Wilhelmstraße 15, 65185 Wiesbaden
  • Telefon +49 611 301136
  • Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 14 – 18 Uhr, Do 14 – 20 Uhr, Sa, So 11 – 18 Uhr
  • www.kunstverein-wiesbaden.de
Abonnieren Sie den maecenas, das Magazin der Hessischen Kulturstiftung.