Brückenstipendien

Liebe Künstlerinnen und Künstler,

das Kulturförderprogramm für Künstlerinnen und Künstler aller Sparten in Zeiten von Corona geht in die zweite Runde. Die Brückenstipendien des Landes und der Hessischen Kulturstiftung fördern Ihre Projekte mit Stipendien von einmalig 2500 Euro. Ziel ist es, die künstlerische Arbeit während der Pandemie weiterhin zu ermöglichen und eine Perspektive für die Zeit nach den durch Corona bedingten Maßnahmen zu eröffnen.

Der Start des Programms ist für Mitte März 2021 geplant. Einen Link für das entsprechende Antragsportal werden wir Ihnen an dieser Stelle bereitstellen.

Die Stipendien stehen allen freischaffenden, in Hessen lebende Künstlerinnen und Künstlern offen, unabhängig von der Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse (KSK). Anforderung und Inhalt der neuen Brückenstipendien orientieren sich an den vorausgegangenen Arbeitsstipendien der Hessischen Kulturstiftung und des Landes. Die endgültigen Förderrichtlinien für die neuen Stipendien und die Kriterien für eingereichte Projekte werden wir Ihnen in Kürze auf dieser Seite zur Verfügung stellen.

Falls Sie bereits jetzt Fragen zu den Brückenstipendien und Nachweisen haben, können eine E-Mai schreiben an: brueckenstipendien@hkst.de
Oder Sie rufen eine der folgenden Telefonnummern an:

+49 611 585343 / -50 / -51 / -52 / -53 / -56 / -57

Häufig gestellte Fragen (FAQs):
Die FAQs folgen in Kürze.

Abonnieren Sie den maecenas, das Magazin der Hessischen Kulturstiftung.