To our foreign readers: We regret that only selected contents are available in english language.



Caroline Krause

Geboren 1971

studio scholarship der Hessischen Kulturstiftung 2006/2007:
Paris

Die Frankfurter Malerin Caroline Krause hat sich während ihres Stipendiums mit starken Hell-Dunkel-Kontrasten beschäftigt, ein Thema, das auch in früheren Arbeiten schon eine Rolle spielte. Sowohl in Zeichnungen als auch in großformatigen Tafelbildern arbeitete Krause mit weißem Strich auf einer dunklen Fläche: Aus ihrer Beschäftigung mit der Versailler Geschichte von Marie Antoinette, der Gattin Ludwigs XIV., entstand eine fünfteilige Serie in Acryl auf Glas: Die Motive sind aus dem schwarzen Untergrund herausgraviert (Espace Marie Antoinette, 18 × 24 cm, 2006). Im umgekehrten Verfahren, mit weißen Zeichnungen auf mattschwarzem Grund, erscheinen die Umrisse eines Kaminfeuers in Leuchtende Konturen I-III (Öl auf Leinwand, 110 × 140 cm, 2006). Caroline Krause hat diesen Ansatz in weiteren Traum-, Feuerwerk- und Sternenbildern variiert.

All scholarship recipients