© Leonard Kahlcke, Frankfurt am Main
Leonard Kahlcke ©

To our foreign readers: We regret that only selected contents are available in english language.



Leonard Kahlcke

Geboren 1975

studio scholarship der Hessischen Kulturstiftung 2009/2010:
Rotterdam

Ästhetische Codes definieren Zugehörigkeiten und Ausschlüsse sowohl in sozialen als auch in politischen Räumen; sie schaffen gesellschaftliche Normierungen, mit denen sich der Frankfurter Künstler Leonard Kahlcke kritisch beschäftigt. In seinen performativen Installationen untersucht er diese Phänomene in der visuellen Kultur, der Mode, in den Jugendszenen und anderen Bereichen der Konsumindustrie mit dem Ziel, auf Strategien des Widerstands und der Einflussnahme hinzuweisen bzw. solche zu entwickeln.

Kahlcke hat 2009/10 in Rotterdam gearbeitet, einer Stadt, die geprägt ist von großer verkehrstechnischer und wirtschaftlicher Bedeutung, aber auch von massiven sozialen Problemen. In Anlehnung an Rem Koolhaas’ legendäres Manhattanmanifest Delirious New York nahm sich Kahlcke aktives künstlerisches Eingreifen vor: Er hat unter anderem eine Herrenschuh-Kollektion entworfen und produziert. Your five Gallants, inspiriert von Thomas Middletons Londoner Gesellschaftssatire von 1607, übersetzen die expressiven Fußbekleidungen eines Pfandleihers, Zuhälters, Betrügers, Taschendiebs und Gigolos damaliger Zeiten in aktuelle Street Credibility.

All scholarship recipients