winter 2018

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

100 Jahre Frauenwahlrecht, 50 Jahre 68er-Bewegung – in diesem Jahr 2018 stehen die historischen Momente des Aufbruchs in die Demokratie und in eine gerechtere Gesellschaft zur Erinnerung an. Kaum ein anderes Thema könnte passender sein in unserer gegenwärtigen Situation: Wir stellen Ihnen in der Winter-Ausgabe unseres Newsletters Projektförderungen zur Diskussion, die aus ganz unterschiedlichen Perspektiven von gesellschaftlicher, politischer und rechtlicher Teilhabe ohne Einschränkungen handeln und vor allem über den Mut, darüber zu sprechen.

Nach den konkreten Lebensumständen im ersten Jahrzehnt des Volksstaats Hessen fragt eine Ausstellung im Kasseler Landes- und Stadtmuseum, mit Blick auf die Wirkung der umfassenden Reformen nach der Novemberrevolution 1918 in der nordhessischen Region. Währenddessen beschäftigt sich die Stadt Marburg mit der studentischen Bewegung von 1968, die hier stark und prominent vertreten war, damals unter anderem mit Hans Eichel, Wolfgang Gerhard und Elisabeth Abendroth.

Künstlerische Arbeiten, wie die von Thomas Bayrle, im Marburger Kunstverein im Dialog mit der jüngeren Generation, oder die offene Kommunikation zwischen Leo Asemota und seinem Kollegen Nástio Mosquito im Frankfurter Portikus, schärfen die Wahrnehmung von gesellschaftspolitischen Entwicklungen und deren Veränderungen, zu jeder Zeit. Das mäzenatische Engage­ment der Künstlerin und Kunsthändlerin Hanna Bekker vom Rath, nachzulesen in ihrer vor Kurzem erschienenen Biografie, ist damit ebenso verbunden wie die in eine mögliche Zukunft greifenden Realitäten, die unser aktueller Stipendiat Simon Speiser entwirft.

Abschließend noch ein Hinweis aus dem Geschäftsbereich: Die Stipendienvergabe der Hessischen Kulturstiftung für den Turnus 2019/20 wird Anfang Dezember 2018 stattfinden. Die Jury ist in diesem Jahr besetzt mit der Künstlerin Simone Decker, Frankfurt am Main, mit Johan Holten, dem Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden, dem Direktor der Kunsthalle Düsseldorf Dr. Gregor Jansen, sowie mit Britta Peters, Leiterin der Urbanen Künste Ruhr in Bochum und Johannes Spehr, Professor für Bildende Kunst an der Kunsthochschule Kassel.

Eine gute Winterzeit wünscht Ihnen

Ihre
Eva Claudia Scholtz
Geschäftsführerin

ausstellungen

14. 12. 2018 – 
16. 12. 2018
Fides Becker, Martina Wolf und andere, zurück die Seele nicht Tagebuch einer Reise von Frankfurt nach Rom, Villa Leonhardi Palmengarten, Frankfurt am Main
14. 12. 2018 – 
26. 01. 2019
Wiebke Grösch / Frank MetzgerAs easy as, Galerie Heike Strelow, Lange Straße 31, Frankfurt am Main
01. 12. 2018 – 
26. 01. 2019
Eva von Platen, Haegue Yang und andereDer große Anspruch des kleinen Bildes,  Barbara Wien Galerie & Kunstbuchhandlung, Schöneberger Ufer 65, Berlin
23. 11. 2018 – 
19. 12. 2018
Kerstin Cmelka, Luzie Meyer, Adrian Williams und andereCut-up, Kölnischer Kunstverein, Hahnenstraße 6, Köln
16. 11. 2018 – 
15. 12. 2018
Andreas Exner, Susa Templin, Natalie Grenzhaeuser und andere, Mercedes 121, Kuratiert von Galerie Perpétuel, Hanauer Landstraße 121, 60314 Frankfurt am Main
14. 11. 2018 – 
15. 01. 2019
Oliver Hussain, Watermelons, Galerie Clages, Brüsseler Straße 5, Köln    
27. 10. 2018 – 
27. 01. 2019
FORT, Nightshift, Kunstverein in Hamburg, Klosterwall 23, Hamburg
27. 10. 2018 – 
28. 04. 2019
Julia Charlotte Richter, Promised Land, Büro komplex – Die Kunst der Artothek im politischen Raum, Kunsthaus NRW, Abteigarten 6, Aachen
20. 10. 2018 – 
06. 01. 2019
Laura Schawelka, Double Issues, Rudolf-Scharpf-Galerie, Wilhelm-Hack-Museum, Berliner Straße 23, Ludwigshafen
13. 10. 2018 – 
24. 02. 2019
Parastou Forouhar, Bild Macht Religion, Kunstmuseum Bochum, Kartumstraße 147, Bochum
03. 10. 2018 – 
06. 01. 2019
Mario Pfeiffer, again / noch einmal, Kunstsammlungen Chemnitz, Theaterplatz 1, Chemnitz
28. 09. 2018 – 
24. 02. 2019
Nasan Tur, Agony, Pori Art Museum, Eteläranta, Pori / Finnland
13. 09. 2018 – 
14. 12. 2018
Parastou Forouhar und andere, Waste Lands, Casa Árabe Córdoba, C/ Samuel de los Santos Gener, 9, Córdoba / Spanien
09. 03. 2018 – 
31. 12. 2018
Lena Henke und andere, Between the Waters, Whitney Museum of American Art,  99 Gansevoort Street, New York / USA

Magazin maecenas

Im vierteljährlich erscheinenden Magazin maecenas berichtet die Hessische Kulturstiftung über aktuelle Förderungen: Hier finden Sie Informationen über laufende Ausstellungen, die jüngsten Erwerbungen und Neuerscheinungen ebenso wie Arbeitspräsentationen von Künstlern aus dem Stipendienprogramm. Immer mit dabei ist auch ein Überblick über Aktivitäten ehemaliger und aktueller Stipendiatinnen und Stipendiaten.









*Pflichtfelder

Ich bin damit einverstanden, dass mir die Hessische Kulturstiftung das vierteljährlich erscheinende Magazin maecenas kostenlos per Post zusendet und hierzu meine Daten elektronisch verarbeitet. Meine Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Insbesondere erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte.

Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Dies kann ich über folgende Kanäle tun: per E-Mail an: info@hkst.de oder postalisch an: Hessische Kulturstiftung, Luisenstraße 3 (Hinterhaus), 65185 Wiesbaden. Es gilt die Datenschutzerklärung der Hessischen Kulturstiftung, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung meiner Daten beinhaltet.





© Philipp Zach
©