© Jeannette Petri
Jeannette Petri ©
© Jeannette Petri
Jeannette Petri ©
© Jeannette Petri
Jeannette Petri ©

To our foreign readers: We regret that only selected contents are available in english language.



Jeannette Petri

Geboren 1974

studio scholarship der Hessischen Kulturstiftung 2009/2010:
London

Mit dem Druckformat Anattitude hat die Frankfurter Künstlerin 2005 das erste und immer noch einzige internationale Magazin und Gender-Netzwerk für den weiblichen Teil der ansonsten reichlich machistischen Hip Hop-Welt gegründet. In den seither jährlich erscheinenden Ausgaben kommen Produzentinnen der vielfältigen Ausformungen im Rap, im Graffiti, im DJing und Breakdance zu Wort. Gleichzeitig bearbeitet die Herausgeberin, die an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach Fotografie, Film und Video studiert hat, auch die Geschichte der von Anfang an zahlreich vertretenen Frauen in diesem Bereich der Popmusikkultur seit den 1970er Jahren.

In London hat sich Jeannette Petri a.k.a. Jee-Nice mit der nach wie vor wichtigen britischen Hip Hop-Szene beschäftigt und dazu die fünfte Anattitude-Ausgabe mit dem Titel From London & Beyondherausgebracht. Auch bei verschiedenen Ausstellungen, 2010 unter anderem in Rotterdam und Frankfurt am Main, hat die Künstlerin ihre Arbeit zur Repräsentation von Frauen im Hip Hop vorgestellt.

All scholarship recipients