Holz, Originalversion, Glasaugen, 13 × 7,5 × 7 cm, Foto: Liebieghaus Skulpturensammlung Frankfurt am Main
Weibliche Büste, Neapel, 1750/1800 ©

To our foreign readers: We regret that only selected contents are available in english language.



mimesis

Außergewöhnliches ist derzeit im Frankfurter Liebieghaus zu sehen – oder vielmehr zu erleben. Skulpturale Darstellungen in extremer Nähe zur Wirklichkeit sind dort in einem Überblick über die veristische Skulptur von der ägyptischen Antike bis zum zeitgenössischen Hyperrealismus eines Ron Mueck beispielsweise versammelt. Bei vielen der rund 50 Bildwerke funktioniert die Vortäuschung eines natürlichen Körpers auch heute noch. Der kurze Gedanke, sie könnten doch Lebende beziehungsweise reale Tote sein, ist schrecklich und faszinierend, zugleich aber auch das starke Motiv illusionistischer Darstellungen.

Mit der Ausstellung verbindet das Liebieghaus eine weitere wissenschaftliche und konservatorische Bearbeitung und Vermittlung seiner hervorragenden Sammlungen. Dem entsprechend liegt der Schwerpunkt bei antiken, mittelalterlichen und neuzeitlichen Skulpturen, die ja bekanntermaßen ursprünglich bemalt, vergoldet oder mit künstlichen Augen versehen waren.

In wissenschaftlichen und technischen Analysen wurden die auf der Basis von Holz, Stein, Gips, Metall und Wachs modellierten Figuren untersucht, um herauszufinden, mit welchen Mitteln die teils frappierende mimetische Wirkung erreicht werden konnte. Die Frankfurter Schau führt die Besucher durch annähernd vier Jahrtausende Kunst- und Handwerksgeschichte, nicht in chronologischer Folge: Arrangiert sind die Exponate nach übereinstimmenden materialtechnischen Phänomenen, wie etwa Polychromie, mit Komposittechniken behandelte Bronzen, zu denen ein zeitgenössischer, hyperrealistischer Frauenakt von John de Andrea gehört, die Verwendung echter Haare oder Abformungen und Modellagen von menschlichen Körpern.

  • Die große Illusion. Veristische Skulpturen und ihre Techniken
  • Bis 1. März 2015
  • Liebieghaus Skulpturensammlung
  • Schaumainkai 71, 60596 Frankfurt am Main
  • Telefon 069 / 605 09 81 12
  • Öffnungszeiten Di, Mi, Fr – So 10 – 18 Uhr, Do 10 – 20 Uhr
  • www.liebieghaus.de
Subscribe maecenas, the foundations' quarterly magazine.