Ø 165 cm, L 236 cm, Stahlbeton, Schwarzpigment
Jáchym Fleig: Trabant, 2013 ©

To our foreign readers: We regret that only selected contents are available in english language.



plastik

Jáchym Fleigs (*1970) plastische Arbeiten scheinen zu leben. Wie parasitäre Körper agieren sie auf Wirtsarchitekturen, quellen aus Spalten, wuchern über Mauern und aus Fensteröffnungen, steigen auf wie Baumpilze oder Wespennester. Dieser biomorph- prozesshaften Ästhetik steht massiv das Material gegenüber: Die vorwiegend aus Beton, Gips oder Kunststoffen hergestellten Konstruktionen sind notwendigerweise fest mit dem infiltrierten Standort verbunden.

Fleig, der nach einer Ausbildung zum Steinmetz an den Kunstakademien in Stuttgart und Dresden sowie den Londoner Hochschulen Slade School of Fine Art und dem Royal College of Art studiert hat, konzipiert seine Interventionen jeweils auf konkrete Orte im Außen- und Innenraum hin.

Auf Einladung des sehr engagierten, 1999 gegründeten Kunstvereins Viernheim hat der inzwischen in Dresden lebende Bildhauer für den öffentlichen Raum der kleinen Stadt in der Nähe Mannheims die Dauerinstallation TRABANT entwickelt: ein vom Himmel gefallener Meteorit aus extraterrestrischen Substanzen, ein biomorpher Kokon oder vielleicht sogar eine Raumkapsel? Ein parasitäres Objekt in jedem Fall, das fremd und real in der Fußgängerzone liegt, zugleich verstörend und anregend: „Als Folge dieses Eindringens eines an sich dysfunktionalen autonomen Kunstwerks in die Sphäre eines ursprünglich oder immer noch als Wohnfläche, Begrenzungsmauer oder ähnlich genutzten Gebäudes wird dessen Funktionalität behindert und hinterfragt, also sein Wesen, seine Daseinsberechtigung, seine Geschichte und sein ästhetischer Gehalt entweder erstmalig oder aufs Neue in das Bewusstsein des Betrachters gerückt“, so Fleig zu seinem Konzept.

Lassen Sie sich befallen! Der Viernheimer Kunstverein hat dieser Tage einen Katalog zum Werk von Jáchym Fleig herausgegeben, den wir Ihnen ebenfalls empfehlen möchten.

  • Jáchym Fleig  TRABANT
  • Dr.-Kienle-Platz, Viernheim
  • Kunstverein Viernheim e. V.
  • Kunsthaus Viernheim
  • Rathausstraße 36, 68519 Viernheim
  • Telefon 06204 / 60 80 369
  • Öffnungszeiten Do und Fr 15 – 18 Uhr, Sa 10  – 13 Uhr
  • www.kunstverein-viernheim.de
Subscribe maecenas, the foundations' quarterly magazine.