Hannes Möller, Fotografien, Montage
Hannes Möller: Die verlorene Bibliothek ©

To our foreign readers: We regret that only selected contents are available in english language.



50° 3' N, 8° 3' O

Viel herumgekommen ist auch der Künstler Hannes Möller (*1954). Ihn beschäftigen historische Bücher in ihren vielfältigen Erscheinungsformen, Materialien und Farben, ihre haptischen und visuellen Qualitäten. Angefangen habe diese Passion, wie er sagt, 2007 bei einem Besuch der berühmten Handschriftensammlung des Humanisten Nikolaus von Kues in Bernkastel-Kues. Dem folgten Reisen zu bekannten und weniger bekannten historischen Bibliotheken in Deutschland, England, Frankreich und der Schweiz. Seine Eindrücke setzt Möller in Malerei um. Nach ersten Gemälden von in die Bibliotheksarchitektur eingebundenen Buchgruppen und -reihen konzentrierte sich der bei Frankfurt lebende Künstler bald auf einzelne Bücher, auf Buchporträts.

Im vergangenen Jahr hat Hannes Möller das Kunstprojekt Die verlorene Bibliothek abgeschlossen: Auf schwerem Büttenpapier sind aus unzähligen Aquarell-Lasurschichten 100 Porträts von Handschriften und Inkunabeln der ehemaligen Bibliothek des Klosters Eberbach entstanden. Die Bücherbilder zeigen auf schwarzem Grund freigestellte Buchrücken und Buchschnitte, die Möller auf der Grundlage von Fotografien bis ins kleinste Detail, mit allen Kratzern, abgeschabten Stellen, Flecken und Knicken herausarbeitet.

Die bibliophile Galerie rekonstruiert im gegenwärtigen Zustand einen Teil der Eberbacher Klosterbibliothek, die im Hochmittelalter rund 750 Schriften umfasste. Sie wurde durch plündernde Truppen im Dreißigjährigen Krieg zerstört und 1803 im Zuge der Säkularisierung endgültig aufgelöst. Der Oxforder Professor Nigel F. Palmer recherchierte in den 1990er Jahren die heutigen Aufenthaltsorte vieler ehemaliger Bestände und veröffentlichte diese in der Publikation Zisterzienser und ihre Bücher. Durch Möllers Werk kehren nun einige Kostbarkeiten in Form einer imaginären Bibliothek an ihren Ursprungsort zurück.

  • Hannes Möller
  • Die verlorene Bibliothek
  • 5. September – 13. Oktober 2013
  • Eröffnung und Künstlergespräch
  • mit Jean Christophe Ammann: 5. September 2013, 19 Uhr
  • Kloster Eberbach, Mönchsdormitorium, 65346 Eltville
  • Telefon 06723 / 9178100
  • Öffnungszeiten Mo – So 10 – 18 Uhr
  • www.bibliotheken-projekt.de
Subscribe maecenas, the foundations' quarterly magazine.