Istanbulfoto fotolia Rico K.
Atelier Istanbul ©
Istanbulfoto fotolia Rico K.
Atelier Istanbul, Innenansichten ©

To our foreign readers: We regret that only selected contents are available in english language.



merhaba istanbul

Mit dem 11. Turnus ihres Stipendienprogrammes hat die Hessische Kulturstiftung den neuen Standort in der türkischen Metropole eröffnet. Das angemietete Wohnatelier liegt inmitten der sehr lebhaften, internationalen Kunst- und Kulturszene im europäischen Stadtteil Beyoğlu, in der Nähe der alterwürdige Galataturm, der, als Teil der genuesischen Stadtbefestigung im 14. Jahrhundert erbaut, das Goldene Horn bewacht. Ebenfalls benachbart liegen einige wichtige Galerien für zeitgenössische Kunst und das 1997 von dem türkischen Künstler Genco Gulan gegründete Istanbul Contemporary Art Museum.

Betreut wird die Istanbuler Stiftungsresidenz durch das Liegenschaftsbüro eines deutsch-türkischen Architekten- und Künstlerpaares, dessen Passion Geschäftsprogramm ist: Das Projekt Manzara Istanbul arbeitet in einem interkulturellen Netzwerk, vermittelt Kontakte zu Künstlern und Kunstinstitutionen, veranstaltet eigene Kunstevents und wird sich vor Ort auch um unsere Stipendiaten bemühen.

Als Pionierin hat Nina Tobien (*1974) im März 2013 das neue Atelier bezogen. Die Frankfurter Künstlerin wird dort für ein Jahr leben und an ihrem Stipendiumsprojekt arbeiten. Die Absolventin der Hochschule für Gestaltung, Offenbach, und der Frankfurter Städelschule beschäftigt sich in ihren Installationen und Performances mit den Möglichkeiten der Darstellung narrativer Prozesse. In Istanbul wird sie Techniken traditioneller orientalischer Erzählkunst untersuchen und Elemente daraus in eigene künstlerische Formen einfließen lassen.

  • Atelier Istanbul der Hessischen Kulturstiftung
  • Künstler im Stipendienprogramm:
  • Nina Tobien 2013/14, Phillip Zach 2014/15
  • www.hkst.de/de/stipendien.html
Subscribe maecenas, the foundations' quarterly magazine.